68 Jahre "Rund um den Windberg" - 04. November 2018

tested by Ellen Kießling, Jörg Peter, Hagen Melzer, Jürgen Haase, Olaf Beyer, Karl-Heinz Leiteritz, Wolfram Müller, Rene Herms und bislang 26.320 anderen Läuferinnen und Läufern.


FUNDSACHEN
 
Im Windberglauf-Fundbüro warten noch folgende Sachen auf ihre Besitzer:
- eine Fitness-Uhr (gehört einer Läuferin, die am Ende der vorletzten Runde gestürzt ist),
- ein "Turnbeutel", gefüllt mit kompletter Laufbekleidung,
- eine Lauf-Tight, Farbe schwarz, Größe XS.
Wer die Sachen vermisst, schickt bitte eine E-Mail an kontakt@windberglauf.de, bei Uhr und Lauf-Tight bitte die Marke mit angeben.

Die sportlichen Höhepunkte 2018

 

Auch in Bezug auf die sportliche Klasse hatte der diesjährige Windberglauf einiges zu bieten.

 

Beginnen wir mit dem Hauptlauf der Damen, der über 6 km führte und in dem sich auch die Herren der Altersklassen M50 bis M60 tummeln durften. Gleich in der ersten der drei Runden hatte sich ein Trio aus Anna Kristin Fischer (SC DHfK Leipzig), Ina Zscherper (Citylaufverein Dresden) und Felicitas Ender (Dresdner SC) vom Feld abgesetzt, verfolgt von Uwe Merdon (M55) und Thomas Heinelt (M50). Zum Ende der zweiten Runde lag Favoritin Zscherper in Führung, immer noch gefolgt von der überraschend starken Felicitas Ender, die bereits den Jugendlauf über 2 km für sich entschieden hatte. Auf dem langen Anstieg zu Beginn der letzten Runde startete die Vorjahres-Siegern dann aber den entscheidenden Angriff und kam nach 23:32 min. ins Ziel. Felicitas folgte in 23:49 min. auf Platz zwei, Anna Kristin wurde in 24:48 min. Dritte.


Ein besonderer Leckerbissen für Laufsport-Gourmets waren die 8 Kilometer der Männer mit dem Auftritt von Sebastian Hendel, amtierender Deutscher Meister über 5.000 und 10.000m. Der Vogtländer wurde seiner Favoritenrolle gerecht, allerdings war der Sieg kein Spaziergang, denn Verfolger Mustapha El Ouartassy (1. VfL Marzahn) blieb bis zum Beginn der letzten 2-KilometerRunde in Sichtweite. Am Ende kam Hendel aber doch zu einem klaren Erfolg, in 25:59 min.erzielte er die beste Siegerzeit der letzten neun Jahre, der Streckenrekord von 25:34 min geriet allerdings nicht in Gefahr. Der Berliner El Ouartassy sicherte sich in 26:20 min. wie bereits im Vorjahr den zweiten Platz, mit deutlichem Abstand folgte Karl Bebendorf vom Dresdner SC in 27:39 min.


Lokalmatador Bebendorf hatte zuvor für einen der beiden Streckenrekorde der Veranstaltung gesorgt. Der Deutsche U-23-Meister über 800m lief die für Mittelstreckler ohnehin besser geeignete 3-Kilometer-Distanz in 9:48 min. und unterbot die aus dem Jahr 2005 stammende Uralt-Bestmarke des Pirnaers Wolfram Müller um zwei Sekunden. Dafür muss sich Karl nun einen anderen, zu Beginn seiner Laufbahn im Alter von 11 Jahren aufgestellten Rekord teilen, denn Lennox Gyulai von der gastgebenden SG Lok Hainsberg erzielte auf der 1-km-Distanz mit 3:50 min. exakt dieselbe Zeit.
 
Viele Grüße
Carsten


Bestbesuchter Windberglauf aller Zeiten!

 

So viele Läuferinnen und Läufer hat der Windberg bzw. der auf seinem „Rücken“ ausgetragene Crosslauf noch nie gesehen: mit 681 „Finishern“ hatten wir genau einen mehr als im bisherigen Rekordjahr 1981.

 

Aus welchem Grund Ihr uns diese völlig unerwartete Bestmarke beschert habt, wissen wir nicht. Schönes Wetter? Bezirksranglistenpunkte sammeln? Fixe Idee meines Übungsleiters? Wir könnten eine Teilnehmer-Befragung vom Zaun brechen – machen wir aber nicht. Wir danken Euch für diese großartige Resonanz und freuen uns still und leise darüber.

 

Einziger wirklicher Wermutstropfen bei der für unsere „rustikalen“ Verhältnisse gut funktionierenden Veranstaltung war der Ausfall des Urkundendruckers. Verlief der Test mit wenigen Probe-Exemplaren noch erfolgreich, kam das Gerät mit fortschreitender Anzahl an seine Grenzen. Wir bitten um Entschuldigung.

 

In der Rubrik ERGEBNISSE können nun auch die nach kleinen Korrekturen endgültigen Resultate eingesehen werden. Nun noch etwas Zahlensalat.

 

Teilnehmerinnen:                                         287 (42%)                                                       

Teilnehmer:                                                   394 (58%)

Teilnehmer Kinder- und Jugendliche:       436 (64%)

Teilnehmer Erwachsene:                            245 (36%)                                        

am stärksten besetzte Altersklasse:        M 11 mit 39 Startern

am stärksten besetzter Lauf:                     6 km mit 107 Läuferinnen und Läufern

Vielen Dank an unsere Sponsoren

Vielen Dank an unsere Co-Sponsoren